phpLyrik - gekünstelte Worte


Hoffnungen kramen oberhalb keiner Märchenfee.
Etliche Griffe beäugen die Neffen.
Jeder bescheidene Kannibale lehrt den nassen Hunger die holden Advokaten am über irgendeiner Utopie hausenden Weihnachtsfest.
Alle zweiundachtzig Blockhütten fehlen darum ein paar Taschen.

Natürliche Abendlüfte jodeln "Mamamia".
Nebel husten Antichristen aus.
Keine Bananen verbergen manches Gewicht hinter einer Muse.
Timbuktu johlt.

Einige Arbeitswillen frieren.
Oft nerven die affigen Spagettis einen Postboten.
Es donnert lang.
Der Freiherr flüchtet vor allen dem kichernden Nagel viele schwellende Chinesen verkaufenden Versuchungen, Lamas wachzuhalten.