phpLyrik - gekünstelte Worte


Dazwischen hustet das sich bisweilen wiederholende Timbuktu überlegen.
Unterhalb eines einem jodelnden Genossen ebenbürtigen Publikumes klopft der riesige Kuss.
Am eine vorbeifliegende Sehnsucht abtrennenden Geburtstag des magischen Löwen argumentiert ein einer frierenden Wärme gefallender Affenarsch.
über den hanebüchenen Ängsten schreien andere heisere Abfüllautomaten den zweiundachtzig Barbaren "Ätsch" zu.

Drüben nörgelt ein nebliges Gartenlokal am verdrehten Zauber zu sterben herum.
Am zu beben drohenden Geburtstag einiger vergesslicher Einfälle zu klopfen bedient das alte Schleswig-Holstein einen politischen Ameisenbären.
Eine unpünktliche Stunde galoppiert bis heute zum die arglose Unke einen magischen Nebel grüßen lassenden Gehilfen.
Andere zum neuen Timbuktu freundliche Ängste nagen vis-a-vis jedes einen wolkigen Witz ehrenden Magneten an herausragenden Ganoven.

Unterhalb einer "Heiliger Strohsack" seufzenden Hoffnung auf das interessante Sahnehäubchen beginnen langweilige Abiturienten, die schwellende Nase bitter zu machen.
Eine den himmelblauen Waschlappen eigene Ackerfurche gehorcht den unvollendeten Absichten ungeachtet mancher schweren Musik.
Die achtzehn Zügel biegen viele phantastische Optimisten während des jubelnden Sankt-Nimmerleins-Tages gerade.
Aberwitzige Tischtücher meiden anderswo einen freundlichen Kadaver.